Demokonto von Markets.com: Erfahrungen und Test

Diese Seite teilen:

In unserem Markets.com Test stellen wir euch den etablierten Anbieter für den gehebelten Handel von Börsenprodukten für private Trader vor. Registriert ist das Unternehmen in Zypern und bietet eine breite Auswahl von Basiswerten aus den Kategorien Aktien, Indizes, ETFs, Währungspaare und Rohstoffe an. Außerdem erwarten die Trader ein umfangreiches Unterstützungsprogramm und viele Schulungsangebote. Um in den Handel einzusteigen, kann zudem ein Demokonto genutzt werden, welches zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht und die individuellen Möglichkeiten für die Entwicklung des Traders deutlich erweitert. Und auch ein Demokonto gehört zum Leistungsspektrum.

Jetzt bei Markets.com anmelden!

Risikoloser Einstieg in den CFD Handel per Demokonto

Viele Menschen haben sich in der letzten Zeit dem Handel mit unterschiedlichen Börsenprodukten zugewandt und viele haben sich genauso schnell wieder zurückgezogen. Grund waren häufig negative Erfahrungen, welche die jungen Trader dazu veranlasst haben, ihre Karriere als Trader wieder zu beenden. Und tatsächlich wird immer wieder darauf hingewiesen, dass den hohen Chancen, die selbstverständlich bestehen, auch beträchtliche Risiken gegenüberstehen. Dies gilt insbesondere für den Handel mit gehebelten Produkten, also auch für den Handel mit CFDs. Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere als Trader sind neben Durchhaltevermögen und Erfahrungen vor allem auch technische Kenntnisse und Fähigkeiten. Bevor in den Handel mit den CFDs eingestiegen wird, sollten die Trader die Produkte und deren Konzeption verstehen und genau wissen, wie der Handel funktioniert. Denn auch nur kleine Fehler können sich unter Umständen in Form von starken Verlusten auswirken. Insbesondere Börsenneulingen wird daher immer wieder geraten, zunächst auf Grundlage eines Demokontos in den Handel einzusteigen und so herauszufinden, ob sie persönlich überhaupt für diese Art des Handels geeignet sind. Viele Online Broker, die ihre Dienste für private Trader anbieten, haben auch ein kostenloses Demokonto im Programm. Unter anderem können die Kunden auch bei Markets.com ein solches Instrument nutzen, um sich zunächst ohne Risiko dieser Handelsform anzunähern. Der Anbieter ist also eine sehr gute Alternative für Einsteiger, die auch ein kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbares Demokonto bietet.

Handelsangebot lässt keine Wünsche offen

Markets.com ist ein Anbieter, der seinen Kunden eine extrem breite Auswahl von Handelsmöglichkeiten bietet. Die Auswahl an CFDs umfasst dabei nicht nur Aktien, Aktienindizes, Währungspaare und Rohstoffe, sondern auch eine breite Palette von ETFs und Anleihen. Die Auswahl handelbarer Währungspaare ist hier strukturiert nach primären und sekundären Instrumenten sowie nach Exoten. Unter den primären Währungspaaren sind die weitweilt am stärksten gehandelten Währungspaare zusammengefasst, die sich aus US Dollar, Euro, Japanischem Yen sowie britischem Pfund sowie den Dollar Währungen aus Neuseeland und Kanada zusammensetzen. Die Hebel, die hier eingesetzt werden können, liegen bei 1:200. In den anderen Kategorien stehen zahlreiche weitere Währungspaare zur Verfügung, die von den skandinavischen Währungen, über osteuropäische Währungen bis hin zu Südafrikanischem Rand und mexikanischem Peso reichen. Auch bei diesen Kombinationen kann größtenteils mit Hebeln von 1:200 gehandelt werden. Insgesamt stehen etwa 50 Kombinationen für den Handel bereit. Sehr breit ist auch die Auswahl mit Blick auf die Rohstoffe, wo die wichtigen Edelmetalle Gold und Silber genauso gehandelt werden können wie die gängigen Energiewerte Öl und Gas. 

Hinzu kommen aber viele weitere Werte in diesem Bereich wie Sojabohnen, Reis, Kaffee oder Weizen. Die Hebel liegen hier bei 1:50 bis 1:100. Auf eine extrem hohe Vielfalt kann zudem im Bereich Aktien bzw. Aktienindizes gesetzt werden. Die Auswahl von Einzeltiteln erstreckt sich auf zahlreiche verschiedene internationale Märkte. Allein ein Blick auf die Aktien, die aus dem deutschen Markt verfügbar sind, zeigt, dass hier nicht nur die wichtigsten Werte aus dem Hauptindex vertreten sind. Aus Deutschland können etwa auch die Aktien von Hugo Boss oder Nordex per CFD gehandelt werden. Die verfügbaren Hebel liegen in diesem Bereich bei 1:20. Mit einer guten Auswahl von Indizes kann dabei auch auf die Entwicklung ganzer Märkte gesetzt werden. Insgesamt stehen mehr als 20 Indizes zur Verfügung, die mit Hebeln von 1:100 angeboten werden. Mit den ETFs, von denen rund 40 einzelne Titel im Angebot sind, lassen sich die Möglichkeiten für spezielle Strategien noch einmal deutlich erweitern, wobei der Hebel hier bei 1:33 liegt. Mit den Bonds kann zudem auf die Entwicklung der Zinsen in bestimmten Ländern gesetzt werden. Zur Auswahl stehen die Papiere von Deutschland, den USA, von Japan und von Großbritannien. In jedem Fall bietet sich dem Anleger nach unseren Markets.com Erfahrungen eine extrem breite Auswahl von Basiswerten, die einen sehr professionellen Handel möglich macht.

Unsere Markets.com Erfahrungen mit dem Bonus

Trader, die sich dazu entschließen, ihren Handel fortan mit Markets.com abzuwickeln, können zudem auf einen Bonus setzen. Anders als bei vielen anderen Online Brokern wird hier kein Bonusguthaben zur Verfügung gestellt, welches sich an der Höhe der Einzahlung orientiert. Vielmehr können die Neukunden nach der Anmeldung einen kostenlosen Bonus ohne Einzahlung erhalten. Hierfür muss lediglich ein Konto angemeldet und eingerichtet werden. Für den Erhalt des Bonus ist es aber zwingend erforderlich, dass ein Identitätsnachweis durchgeführt wird, sich der neue Trader also ordnungsgemäß legitimiert. Dies kann etwa durch die Übermittlung der Kopie eines gültigen Ausweisdokuments erledigt werden. Ebenfalls muss der Nachweis des Wohnsitzes erbracht werden, um diesen Bonus zu erhalten. Um sich den Bonus oder auch damit erzielte Gewinne auszahlen zu lassen, sind aber danach gewisse Umsätze im Handel erforderlich. Konkret müssen hierfür zunächst ausreichend Handelspunkte gesammelt werden. Eine weitere Möglichkeit, um in den Genuss eines Bonus zu kommen, besteht darin, einen Freund zu werben. Je nachdem, wie hoch die Einzahlung dieses neuen Kunden ist, erhält auch der Bestandskunde einen Bonus auf sein Konto gutgeschrieben. Maximal kann dieser die Höhe von 4.000 Euro betragen, sollte der neu geworbene Kunde mehr als 25.000 Euro einzahlen. Doch auch schon bei einer Ersteinzahlung von 300 Euro erhält der Tippgeber immerhin eine Gutschrift von 75 Euro zusätzlichem Handelsguthaben. Auch hier gelten die erwähnten Regeln für die Auszahlung des Bonuskapitals.

Jetzt bei Markets.com anmelden!

Handelssoftware als webbasierte oder mobile Version verfügbar

Für die Abwicklung des Handels haben die Trader zwei Möglichkeiten. Zunächst haben wir uns in unserem Markets.com Test mit der webbasierten Handelsplattform vertraut gemacht. Hierfür ist keinerlei Download einer zusätzlichen Software notwendig, sondern es reicht, wenn eine entsprechende Plattform im Internet aufgerufen wird. Hierüber können alle verfügbaren Basiswerte gehandelt werden. Außerdem steht eine Reihe von Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hierzu gehört etwa ein Newsfeed, über den die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten in Echtzeit übermittelt werden, ein eigenes Tool zur Chart Analyse sowie viele verschiedene Ordermöglichkeiten. Nach unseren Erfahrungen ermöglichen die Voraussetzungen dieses Webtraders einen hochprofessionellen Handel. Darüber hinaus bietet der Anbieter seinen Kunden auch die Möglichkeit für den mobilen Handel. Für die Systeme iOS, Android und Windows können dabei passende Apps heruntergeladen werden. Auch im mobilen Handel können dabei viele zusätzliche Tools eingesetzt werden. Ebenso steht die komplette Bandbreite an Basiswerten zur Verfügung. Nach unseren Erfahrungen ist die technische Umsetzung der mobilen Handelsplattform absolut gelungen und dabei sehr nahe an der browserbasierten Plattform orientiert. Auf dieser Basis bereitet es für den Trader keine große Umstellung, zwischen mobiler und browserbasierter Plattform zu wechseln. Generell können sich die Trader also auf eine sehr umfassende Flexibilität für den Handel freuen, da auch auf den browserbasierten Handel praktisch von jedem Rechner mit Internetanschluss aus zugegriffen werden kann.

Markets.com hat seinen Hauptsitz im EU Staat Zypern

Bei dem Online Broker Markets.com handelt es sich um eine Handelsmarke des Unternehmens Safecap Investments Ltd. Der Hauptsitz dieses Unternehmens befindet sich in Zypern, wo auch die Regulierung des Angebotes des Brokers erfolgt. Verantwortlich für die Einhaltung aller in der Europäischen Union geltenden Vorschriften für den Finanzbereich ist demzufolge die zypriotische Behörde CySec. Die Kunden können sich auf dieser Basis auf einen hohen Sicherheitsstandard verlassen. Zunächst können sie davon ausgehen, dass alle Vorschriften zum Kundenschutz entsprechend eingehalten werden. Hierunter fällt etwa eine ausreichende Aufklärung über das Risiko, welches mit diesem Handel verbunden ist. Daneben achtet die Behörde auch darauf, dass alle angebotenen Produkte zu fairen Konditionen umgesetzt werden. Am wichtigsten ist jedoch der Umstand, dass in der EU registrierte Online Broker dazu verpflichtet sind, sorgsam mit den Kundeneinlagen umzugehen. Konkret ist der Anbieter dazu verpflichtet, die Gelder der Kunden auf separaten Bankkonten zu verwalten und diese so gegen einen insolvenzbedingten Ausfall zu schützen. Gegründet wurde der Anbieter bereits im Jahre 2008 und hat sich seitdem durch hohe Stabilität und Zuverlässigkeit einen absolut seriösen Ruf erworben.

Fragen und Antworten zum Angebot von Markets.com

Können auch Binäre Optionen gehandelt werden?

Nein, dies ist nicht möglich. Das Handelsangebot umfasst eine große Auswahl an gehebelten Produkten (CFDs), jedoch keine Binäre Optionen. Nach unserer Markets.com Erfahrung ist es aber trotzdem möglich, mit speziellen Instrumenten, ähnlich wie bei Binären Optionen direkt auf fallende Kurse zu setzen.

Wie lange kann das Demokonto genutzt werden?

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern steht das Demokonto zeitlich unbegrenzt zur Verfügung. Es kann also durchaus auch parallel zu einem regulären Live Konto mit echtem Guthaben genutzt werden. Daraus ergeben sich für den Trader zahlreiche interessante Möglichkeiten. Während für Anfänger vor allem das Erlernen der Technik im Vordergrund steht, können so auch professionelle Trader mit Markterfahrungen immer wieder neue Strategien entwickeln und mit dem Demokonto risikolos testen.

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

Die Kunden können mit einer Reihe unterschiedlicher Zahlungsmethoden Ein- bzw. Auszahlungen tätigen. Neben den Kreditkarten der Anbieter VISA und MasterCard wird auch der internetbasierte Dienstleister Skrill akzeptiert. Alle verfügbaren Methoden bieten den Vorteil, dass das Guthaben praktisch in Echtzeit auf dem Handelskonto zur Verfügung steht und direkt im Handel eingesetzt werden kann.

0 votes